Drucken

Chronik

Geschrieben von Matthias Ottmann. Veröffentlicht in Nicht Kategoriesiert

Die ersten Feuerwehren

In Niederösterreich wurde im Jahre 1860 mit der Errichtung einer Turner- Feuerwehr begonnen. Im April 1862 entstand eine Feuerwehr-Ordnung mit 19 Punkten und im selben Jahr wurde der bis heute gültige Wahlspruch "Gott zur Ehr - dem Nächsten zur Wehr" erstmals genannt.

Es folgten die Gründungen der Feuerwehren Wiener Neustadt, Hainburg, Leobersdorf und Gloggnitz im Mai 1862, ein Jahr später wurde die Feuerwehr Langenlois gegründet. Über die Initiative der Feuerwehr Baden im Jahre 1869 wurde der erste Landesfeuerwehrtag abgehalten und dabei die Gründung des Landes- Feuerwehrverbandes beschlossen. Damals bestanden in Niederösterreich bereits 44 freiwillige Feuerwehren.

Die Gründung der Feuerwehr Schiltern

Der Wegbereiter im heutigen Feuerwehr- Abschnitt Langenlois war ohne Zweifel der Lehrer und spätere Wirtschaftsbesitzer Franz Machofski aus Langenlois.

Nach der Gründung der Turnerfeuerwehr Langenlois (1864) folgten nachweislich die Gründungen der Wehren Hadersdorf (1865), Schönberg (1870), Zöbing und Straß (1874), Lengenfeld, Sittendorf und Golbelsburg (1875), Mittelberg (1876) und Haindorf (1881). Nach Zeitungsberichten aus der Gründungszeit der Feuerwehren, bestand bereits seit 1874 in Schiltern eine Feuerwehr. Dies steht auch in den Protokollen der Feuerwehr Langenlois. Tatsache ist, dass die Statuten und das Ansuchen an die "Ku.K Nö. Statthalterei" erst am 26. Jänner 1876 erfolgten. Dieses Datum wird daher auch als offizielles Gründungsdatum für die Feuerwehr Schiltern angenommen.

Nach dem alten Berichten darf angenommen werden, dass im Schloss Schiltern - Besitzer war Graf Carl Aichelburg - Bedienstete zur Brandbekämpfung eingesetzt waren, besaß das Schloss doch eine eigene Spritze, die in den Protokollen der Feuerwehr Schiltern immer als "Schloss-Spritze" bezeichnet wurde und zum Besitz des Grafen gehörte.

Ob ein Brandunglück die Gründung der Feuerwehr in Schiltern bewirkte, oder einfach die Notwendigkeit einer derartigen Einrichtung erkannt wurde, ist nicht bekannt.

 

Die Kommandanten der Feuerwehr Schiltern

                                           1876-1893     Kittenberger Anton

                                           1893-1894     Strohofer

                                           1894-1896     Grien Franz

                                           1896-1898     Steinschaden Eduard

                                           1898-1904     Grien Franz

                                           1904-1907     Gschwantner Johann

                                           1907-1911     Steinschaden Eduard

                                           1911-1920     Gschwantner Johann

                                           1920-1930     Ponholzer Franz

                                           1930-1941     Schiegl Johann

                                           1941-1947     Gschwantner Johann

                                           1947-1954     Hauer Ignaz

                                           1954-1968     Wiesinger Josef

                                           1968-1990     Strom Johann

                                           1990-2006     Panagl Franz

                                           seit 2006       Herndler Herbert

 

 
Volkswagen T5

 

Baujahr:

2008

Antrieb:

Frontantrieb

Leistung:

105 PS

Treibstoff:

Diesel

Besatzung:

1:8

Geräte:

Handfeuerlöscher Co2

Rundumleuchte Grün

Rundumleuchte Rot

Triopan Dreieck

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Weitere Bilder finden Sie in der GALERIE!

Drucken

KLFA

Geschrieben von Matthias Ottmann. Veröffentlicht in Nicht Kategoriesiert


Mercedes 310/33

 

Baujahr:

1991

Antrieb:

Allrad zuschaltbar

Leistung:

115 PS

Besatzung:

1:8

Geräte:

Tragkraftspritze FOX 1

3 Pressluftatmer

Fahrzeugfunkgerät

Handscheinwerfer

 

Weitere Bilder finden Sie in der GALERIE!

 

   

 

Drucken

KRF-S

Geschrieben von Matthias Ottmann. Veröffentlicht in Nicht Kategoriesiert

 
Puch G

 

Aufbau:

Rosenbauer

Baujahr:

1984

PS

156

Antrieb:

4x4

Besatzung:

3 Mann

Ausrüstung:

Seilwinde 1,6 t

Einbaugenerator 8 KVA

Hydr. Spreitzer und Schere

Lichtmast (2 Fluter)

Sanitäts- und Einsatzleitkoffer

Werkzeugkoffer

und vieles mehr...

 

 

Weitere Bilder finden Sie in der GALERIE!

Drucken

TLFA-4000

Geschrieben von Matthias Ottmann. Veröffentlicht in Nicht Kategoriesiert

 
Steyr 16S26/L37/4x4

 

Baujahr:

1997

Antrieb:

Allrad zuschaltbar

Leistung:

260 PS

Treibstoff:

Diesel

Besatzung:

1:8

Tankinhalt:

4000l

Geräte:

Stromerzeuger 12KVA

Lichtmast 2x2000W

Unterwasserpumpe

Handwerkzeug

3 Pressluftatmer

6 Ersatz Sauerstoffflaschen

Fahrzeugfunkgerät

Handfunkgerät

Handscheinwerfer

 

Weitere Bilder finden Sie in der GALERIE!